Categotry Archives: Geo-Unterricht

0

Die Biosprit-Lüge

by

Auf der Suche nach Beispielen zur Globalisierung und ihre Folgen bin ich über die folgende Doku gestolpert: Die Biospritlüge. Der Film ist von 2009, dennoch leider weiterhin aktuell. Es geht um Indonesien und die Rodung von Regenwald zur Herstellung von Biotreibstoff. Von den im Film angesprochenen Alternativen habe ich noch nichts gehört. Die im Film genannten Widersprüche sind mir beim Schauen auch direkt aufgefallen. Wie gesagt: Leider sehr aktuell.

 

0

#COER15

by

Aktuell läuft der zweite MOOC zu offenen Bildungsressourcen (OER): COER15. Ich war 2013 schon dabei, habe dabei reichlich gebloggt und freue mich heuer auf neue, spannende Entdeckungen. coer13

In den ersten beiden Wochen komme ich mir wie ein Streber vor, da ich gleich bis zum Quiz runterscrollte und sie mit 100% löste. Deshalb habe ich letzte Woche etwas im zugehörigen Forum rumgeschrieben. Leider ist das Forum aBildschirmfoto 2015-05-11 um 22.19.14lles andere als nutzerfreundlich gestaltet. Das dämpft die Freude darin etwas zu schreiben erheblich.  Allerdings, das muss ich zugeben: die beiden Initiatoren Sandra Schön und Martin Ebner kümmern sich um ihr Forum – wenn Fragen sind, die die Community nicht lösen kann, bekommt man recht schnell eine Antwort.

Momentan läuft schon die zweite Woche und es geht um das Auffinden von OER. Die beiden Videos dieser Einheit, in der selbstredend auch das ZUM-Wiki genannt wird, sind mir noch aus dem COER13 bekannt. Ich hoffe also auf das Forum 😉

 

0

Shortcuts: Geo-Links

by

Auf die Schnelle ein paar interessante Geographie-Links der letzten Woche:

6

Barcamp in der Schule

by

In der letzten Woche fand der #edchatde zum Thema Barcamps in der Schule statt. Ich finde das Format sehr spannend, deshalb habe ich das schonmal in einer Doppelstunde ausprobiert.
Doch von vorn: was ist ein Barcamp? Ein Barcamp ist eine Art Konferenz, bei der vorher aber keine Redner und Vortragsthemen festgelegt werden, sondern nur Zeiten und Räume. Diese müssen von den Teilnehmern gefüllt werden.

Vorbemerkungen zur Umsetzung in der Schule

Während der Vorbereitung auf die Präsentationsprüfungen müssen die Schüler hier 4 Themen für ein Fach abgeben. Etwa 1 Woche vor der Prüfung bekommen sie ihr Thema genannt und bereiten sich darauf vor: Präsentation erstellen, Vortrag erarbeiten, Kolloquium vorbereiten. In dieser Woche darf der Fachlehrer nicht mehr helfen, deshalb wird es so gehandhabt, dass die Schüler alle 4 Themen grob vorbereiten: Literatur recherchieren, eine Mindmap oder eine Gliederung erstellen und mit dem Fachlehrer besprechen.

Einige Tipps und Hinweise gelten für alle, deshalb habe ich dieses und im letzten Jahr in meinem 4stündigen Geographiekurs nach den schriftlichen Prüfungen einen Block zur Vorbereitung dieser Präsentationsprüfungen gemacht. (Die Idee dazu stammt von Andreas Kalt.)

Umsetzung

Letztes Jahr hatten wir zwischen schriftlichen und mündlichen Prüfungen etwas mehr Zeit, deshalb konnte ich eine Doppelstunde für unser kleines Barcamp nutzen. Da alle Schüler sich auf 4 Themen vorbereitet hatten, sollten sie mindestens eins davon den anderen vorstellen. Es ging darum, a) ein Thema sinnvoll zu strukturieren und in etwa 5 Minuten zusammengefasst vorzustellen (ohne Medien) und b) Fragen und Rückmeldungen zu bekommen, was noch unklar ist. Außerdem konnten die Gruppen gemeinsam sinnvolle Visualisierungsmöglichkeiten diskutieren.

Unser Timetable sah so aus:

Es gab 3 „Räume“ und 4 Zeitslots á 15 Minuten. Zwischen den Slots gab es jeweils 5 Minuten Pause. Vorher war die Erklärung, was wir machen etwas länger (ich hatte 10 Minuten eingeplant), deshalb verschob sich alles etwas nach hinten und die Auswertung wurde etwas kürzer (dafür waren auch 10 Minuten veranschlagt). Die Vortragenden und Zuhörer trafen sich mit ihren Stühlen an den 3 Punkten im Klassenraum. Da es ein kleiner Kurs – 13 Schüler – war, konnte jeder also ein Thema vorstellen. Für einen Zeitslot hatten wir noch einen 4. Ort aufgemacht, damit es aufging. Die Themen, die besprochen wurden, kamen aus allen Fächern – so lernte ich auch gleich noch was dazu 🙂

Als Rückmeldung von den Schülern bekam ich, dass es eine gute Möglichkeit ist, sein Thema einem kleinen Publikum vorzustellen und dadurch seine Gedanken zu strukturieren und zu formulieren. Besser wäre es gewesen, wenn die Schüler schon vorher gewusst hätten, ob und wie sie sich vorbereiten können. Da ich mich recht kurzfristig entschieden hatte, dieses Format auszuprobieren, habe ich meine Schüler vorher nicht informiert (z.T. auch, um den Überraschungseffekt des „anderen“ Unterrichts zu nutzen).

0

Der Weg des Erdbeerjoghurts

by

Dass unsere Jeans um die Welt reisen, bis sie bei uns im Laden und schließlich zu Hause im Schrank liegen, ist inzwischen klar. Hier im Kinder-ZEIT-Blog ist das nochmal schön anschaulich und selbst für das Kleinvolk verständlich aufgeschrieben.

Dass aber auch unser Erdbeerjoghurt einiges an Weg zurück legt, bis er im Supermarktregal steht, ist etwas verwunderlicher. Dr. Stefanie Böge untersuchte bereits 1992, welchen Weg die Rohstoffe und die einzelnen Materialien für die Verpackung hinter sich bringen müssen. Hier ist ihre Diplomarbeit zu dem Thema (auf den hinteren Seiten sind schön anschauliche Karten). Später dann (2001) hat sie auch nochmal Äpfel – der Weg zum Standardapfel und Möglichkeiten der Wiedergewinnung von Vielfalt untersucht. Auch interessant.

Zurück zum Erdbeerjoghurt: Die Performancekünstlerin Jekaterina Anzupowa hat die Reise des Joghurts in Deutschland (1992) und schließlich mit allem drum und dran weltweit (2008) als echte Reise unternommen und darüber gebloggt. Leider ist das Blog von 2008 ziemlich leer, es enthält nur den Abflug- und Ankunfts-Beitrag. Aber über die Deutschlandreise 1992 kann man viel lesen.

0

Open Street Map in der Projektwoche II

by

Nachdem ich mich über Open Street Map (OSM) allgemein schon etwas schlau gemacht habe, tauchten immer mehr Informationen auf.

Schulprojekte

Hilfen für meine Region

Weiterverwendung

See full screen

 

(wird noch ergänzt)

0

Web-Fundstücke (Ferienedition der „Links der Woche“), 28.07.2013

by

Bildung

Geographie

Philosophie/Ethik

sonstiges

0

Links der Woche, 10.6.- 23.6.2013

by

Bildung

Geographie

Philosophie/Ethik 

sonstiges

0

Kürzungen in der Geographie

by

Das Fach Geographie soll in Baden-Württemberg weiter gekürzt werden. Derzeit haben Schüler im Laufe ihrer Schulzeit von Klasse 5-10 9 Stunden Geo – Klasse 5/6 sind jeweils zweistündig, Klasse 7/8 hat insgesamt 3 Stunden und die Klassen 9&10 sind einstündig —> macht insgesamt 9. Das soll nun auf 7 Stunden gekürzt werden.

Dabei merke ich gerade in den Klassen 9 & 10, sowie im Neigungskurs der Oberstufe, dass eigentlich mehr Geographie unterrichtet werden müsste um die Zusammenhänge nicht nur grob, sondern so zu verstehen, dass die Schüler damit ihre Umwelt besser erkennen und erklären können. Das geht bei den Ursachen für die aktuellen Hochwasser los und hört bei den wirtschaftlichen Zusammenhängen und der Verantwortung für die Herstellungsprozesse von vielen Waren des täglichen Bedarfs auf. – Geographie ist ein Mittler zwischen Sozial- und Naturwissenschaften. All die komplizierten Vorgänge werden im Raum anschaulich und greifbar.

Deshalb: e-Petition unterschreiben!

0

Links der Woche, 3.6.- 9.6.2013

by

Diese Woche war geprägt von viel Arbeit und dem Verfolgen des Hochwassers in Sachsen und Bayern. Dazu gibt es gerade recht viel in den bekannten Medien, hier mein Tipp:  Ulrich van Stipriaan hat einen Zwischenbericht zum Hochwasser in Dresden 2013 geschrieben. 

Bildung

Geographie

Philosophie/Ethik

sonstiges

  • Grundlegendes zum Etherpad (ich teste das ZUMpad.de gerade zusammen mit einem weniger netzaffinen Kollegen zur gemeinsamen Planung eines Seminarkurses – mal sehen, wie es läuft)
1 2 3 4 5