Categotry Archives: Kinder

0

Tierwelt

by

ein tierisches Wochenende liegt hinter mir: ich mache für Franz zur Zeit ständig irgendwelche Hühner, Enten, Hunde, Katzen, Hahne (Hähnchen?), Schweine, Bienen etc. nach. Heute außerdem gesehen: Hirsche, Rehe, Graureiher, Fischotter, Wildkatze, Waschbären und Mufflons.

Pflanzen können da ja überhaupt nicht mithalten.

4

ne.xt generation

by

Cleo (viereinhalb) hat entdeckt, dass man mit dem Computer AUCH malen kann… sie malt grad mit Vorliebe paint-Bilder. Es übt die Koordination von Hand und Auge (Mauszeiger führen, an der richtigen Stelle klicken, etc.). Sie übt den selbständigen Farbenwechsel – ist gar nicht so einfach!
Es stellte sich heraus, dass ihre Gruppe im Kindergarten auch schon zweimal im Computerraum war und solche Bilder gemalt hat…

zweites

Lassen Sie mich an Ihren Erfahrungen teilhaben: gibt es Computerspiele für so kleine? Welche sind empfehlenswert? Oder lieber noch warten mit sowas?

0

Willenskraft

by

Letztes Wochenende im Zug nach Dresden.
K1 und ich sind gemeinsam unterwegs, wir waren zuvor noch bei DM und haben leckerste Alnatura-Dinkel-Kekse mit Schokolade gekauft und die knusperten wir also im Zug.
Plötzlich sagte K1:

„Mama, wir nehmen jetzt noch jeder einen, aber dann ist Schluss!“

kurze Zeit und einen Griff in die Tüte später:
„Jetzt noch einen, dann ist gut“

„Mama, wir brauchen Willenskraft – WILLENSKRAFT!!!“
und kichert sich eins.

ich frage: „und was bedeutet das: Willenskraft?“

sie: „na, wenn wir schon so viele Kekse gegessen haben, und es besser wäre damit aufzuhören, es geht aber nicht, weil die so gut schmecken, dann brauchen wir Willenskraft.“

0

endlich mal Ordnung hier…

by

so ein Baby/Kleinkind auf dem Schreibtisch rumkrabbeln zu lassen gibt zwar einige Zeit zum Mailslesen, antworten und Weblogschreiben frei …

… es fliegen aber auch diverse Stifte, Zettel, Büroklammern und ähnliches durch die Gegend. Und alles wird mit einem freudigen „da“ kommentiert, denn DAS kannte man ja noch nicht 😉

Guten Morgen, Regentag :-/

0

Zeugnis

by

Heute bekamen die Referendare meines Jahrgangs ihre Zeugnisse.  Nach festlicher Ansprache wurden jene aufgerufen, die mit Auszeichnung bestanden haben, also mit 1,1. Es standen 4 Mädels vorn (und eine noch dazu, die aber nicht da war). Von den Fünfen hat EINE eine Stelle in Sachsen angeboten bekommen… denn man konnte sich anstrengen wie man wollte, ein Angebot bekam nur, wer eine richtige Fächerkombination hatte. Naturwissenschaften werden gesucht. Na, das stimmt so nicht ganz: GESUCHT werden fast alle Fächer, aber eingestellt werden nur bestimmte …

Danach standen dann die Referendare meiner Gruppe vorn und bekamen ihre Zeugnisse. ICH hätte dort auch mit stehen können.  Kurz schlich sich der Neid ein. Aber ganz ehrlich: um nichts in der Welt hätte ich mit ihnen tauschen wollen. Denn ich habe einen kleinen K2 dafür. Er macht das Leben lustig und bunt. Mein Zeugnis kann ich auch noch nächstes Jahr abholen!

0

Yoga für Fortgeschrittene:

by

Yoga mit Krabbelkind, das gerade laufen lernt. Heute: der Sonnengruß.

Liegen Sie auf der Matte, egal ob auf dem Bauch oder auf dem Rücken, krabbelt das Baby über Sie drüber.

Heben Sie ein Bein oder einen Arm, wird das Kind versuchen, sich daran hochzuziehen und sich hinzustellen.

Machen Sie den Hund, wird es unter Ihnen durchkrabbeln.

Stehen Sie wie ein Baum, liegt das Baby auf der Matte und guckt, was sich darunter befindet. Passen Sie bitte auf, wenn Sie einen Fuß zurück setzen.

Stützen Sie sich zum Brett ab, klettern das Kind an Ihrem Arm hoch, hält sein Gesicht ganz dicht vor Ihres und grinst Sie an.

Ist das Kind gerade nicht bei Ihnen, behalten Sie es bitte im Auge – es findet sonst diverse Dinge, die es Ihnen unsanft „schenken“ möchte. (CDs, Besenstiele…)

Entspannen können Sie sich leider so nicht, aber immerhin hat es Ihrem Kind Spaß gemacht.

0

Aufmerksam verblödet

by

Aufmerksam verblödet – sueddeutsche.de: „Das Resultat ist irritierend. Man soll in solchen Zusammenhängen mit der Vokabel ,,unnatürlich‘‘ vorsichtig sein, aber dass die Verbindung von körperlich erstarrter Zusammengefallenheit, hängender Gesichtsmimik und gebanntem, nichts erwiderndem Blick mindestens befremdlich ist, lässt sich kaum leugnen. Offenbar ist es ohne Weiteres möglich, aufmerksam und verblödet zugleich auszusehen.

Galerie: Kinder aus der Sicht des Fernsehers fotographiert …

1 2 3 4