Categotry Archives: sonstwas

0

Story of stuff

by

Ein sehr anschauliches Video erklärt, woher unsere Produkte kommen, was sie dann bei uns/mit uns machen und wohin sie wieder verschwinden. Sehr einseitig, aber dadurch auch sehr eindringlich. Die Botschaft jedenfalls kann ich absolut unterstützen: weniger Konsum insgesamt; mehr Bio, fair gehandelt, regional.

hier klicken und anschauen: Story of Stuff (geht ca. 20 Minuten)

Mehr Infos bei Utopia

gefunden bei Suse von Minderjahr

0

großer Mond morgen

by

„Es ist wie ein Déjà vu: Erst im Dezember hatten wir den größten Vollmond des Jahres 2008, jetzt steht am 11. Januar der größte Mond für 2009 bevor. Denn der Erdtrabant wird sich der Erde erneut bis auf knapp 360.000 Kilometer annähern und steht damit wieder im Perigäum.“

Link

0

Filmtheater am Hauptbahnhof

by

Damals, als ich ganz frisch und jung in meiner ersten Dresdner WG wohnte, hatte ich einen Mitbewohner (also eigentlich zwei, der zweite war aber ganz selten da), der schon länger dort wohnte. Das Haus war saniert, der Keller aber nicht. Es gab dort keine abgeschlossenen Kellerräume, sondern Nieschen in denen man einfach seinen Kram abstellte. So stand dort auch irgendwo ein Fahrrad rum, dass anscheinend kaum benutzt wurde. Mein Mitbewohner „lieh“ sich das gelegentlich aus.

Eines Tages war ich im Kino verabredet und schon seeehr spät dran. Also ging ich in den Keller und schaute, ob ich mir auch ein Fahrrad „ausleihen“ könne. Ich fand eins und radelte los. Ich war natürlich pünktlich. Karte gekauft, hingesetzt, auf den Film gewartet. Irgendwann hörte ich bekannte Stimmen zwei, drei Reihen hinter mir: mein Mitbewohner und seine Freundin saßen auch im Kino. Hinterher stellte sich heraus, dass die zwei irgendwie auf EINEM Rad fahren mussten, weil ich zufällig SEIN, gelegentlich ausgeliehenes Fahrrad erwischt hatte … einige Tage später widmete sich mein Mitbewohner ausgiebig diesem Rad: er putzte, stellte Bremsen und Gangschaltung, kurz: er machte es wie neu. Am nächsten Tag wurde es ihm vor der Hochschule geklaut.

ach so: der Film hieß Delicatessen.

Zur Zeit steht das Filmtheater leer.

0

cam ist da

by

Die Bloggercam reist durch Kleinbloggersdorf, wurde von Kadda gestartet und kam nun von Nordika zu mir. Ich würde euch ja ein Bildchen machen von den vielen Leckereien und Süßigkeiten, die die Cam begleiteten, aber meine eigene Kamera ist kaputt 🙁 Außerdem wurden die Süßigkeiten bereits minimiert – Nordika scheint meine Kinder zu kennen 😉

Jetzt also habe ich die schöne Aufgabe maximal 5 Fotos zu machen. HACH, da fällt mir die Wahl ganz schön schwer! Seit das Päckchen da ist (13:20 Uhr heute) geh ich mit dem Blogger-Cam-Blick durch die Welt und überlege ob das ein lohnendes Bild wäre und was es aussagt und ob andere Menschen damit überhaupt was anfangen können und überhaupt. Das hat natürlich zur Folge, dass ich noch KEIN Bild gemacht habe… ich seh schon: ich muss den Ansatz ändern und einfach drauflosknipsen. Aber nicht mehr heute 😉 Ich werde jedenfalls eine der beiden Cams morgen mitnehmen und mal sehen was sich ergibt.

1 2 3 4 5 6 7 11 12