Categotry Archives: Uncategorized

0

film, gesehen

by

film, gesehen

before sunset

gestern in der preview diesen eingentlich zweiten teil gesehen, obwohl ich den ersten nicht kenne. scheint aber auch nicht nötig zu sein. es wird klar, dass sich zwei menschen vor 9 jahren auf einer zugfahrt kennen gelernt und einen tag, eine nacht in wien verbracht haben. die liebe erwacht. sie verabreden sich ein halbes jahr später wieder in wien, sie kam nicht.

er schrieb ein buch über ihre wunderbare begegnung, die beide beeinflußte und verzauberte. bei seiner letzten station der leserreise in paris begegnen sich beide plötzlich wieder und verbringen den abend/nachmittag zusammen. die anfänglichen vorsichtigen annäherungsversuche bringen ganz schnell das alte gefühl hervor. sie erkennen, dass sie damals eine chance verpaßt haben. gibt es eine zweite?

ein wundervoller film, in dem tatsächlich (fast) nur geredet wird. da er allerdings nur 80 minuten dauert, verfliegt die zeit zu schnell und das ende kommt sehr überraschend auf einen zu.

erschreckend: wie alt der ethan hawke aussieht!

0

filme, gesehen

by

filme, gesehen

(natürlich wieder an verschiedenen tagen)

50 erste dates

mädel erlebt einen unfall, verliert die fähigkeit sich an neueres zu erinnern, erlebt jeden tag neu als wäre es der tag des unfalls; junge (typ trotteliger charmeur) verliebt sich in mädchen, versucht, dass sie sich jeden tag aufs neue in ihn verliebt.

sehr lustige szenen, mit happy end.

der schmetterling

julien, ein einsiedler mitten in paris lebt für seine schmetterlinge und seinen geregelten tagesablauf. bis die kleine elsa nebenan einzieht. von der mutter vernachläßigt findet sie öfter den weg zu julien, dem das gar nicht so recht ist. auch als er sich aufmacht einen bestimmten schmetterling (isabella) in den bergen zu finden, hat sich elsa an bord geschmuggelt. nach vielen diskussionen, meinungsverschiedenheiten, schönen episoden und dem großen showdown 😉 gelangen beide wieder nach paris. mit neuem blick auf die welt und die menschen darin. und mit ihrer freundschaft.

einfach schöööön 🙂

0

begegnung der anderen art

by

begegnung der anderen art

solariumgebräunter, gepiercter proll mit steinzeitmenschenvocabular und engem shirt, damit man die muckipakete sieht, steht vor unserem haus und muss anrufen, weil er keinen eingang sieht (ein haus ohne eingang ist natürlich auch sehr wahrscheinlich…). dachte, solche typen gäbs gar nicht mehr. oder ich habe die bisher erfolgreich aus meinem weltbild/aus meiner umwelt verdrängt.

(hat sich janns zimmer wg. untermiete angeschaut)

0

filme, gesehen

by

filme, gesehen

(anmerkung für jbw: nicht hintereinander sondern im laufe der letzten woche ;-))

kill bill 2

eher unfreiwillig wurde ich in die spätvorstellung mitgenommen, mit der zusage, ich könnte mir ja jederzeit die augen zuhalten, wenn es zu schlimm und eklig werden würde. das war gar nicht oft nötig, denn es wurde tatsächlich viel erzählt. und ich glaube, den ersten teil braucht man nicht, um die story zu verstehen (da reichen auch nette nachbarn). insgesamt hatte ich mir den film viel brutaler vorgestellt

monsieur ibrahim und die blumen des koran

monsieur ibrahim betreibt einen kleinen laden für alles in der rue bleue in paris, hat augen und ohren offen für alles und jedermann. besonders momo nutzt dieses interesse um über die welt außerhalb seiner welt zu erfahren, seinen horizont zu öffnen. wunderbare szenen und gespräche entwickeln sich daraus.

das ende bzw. die gesamte reise in die türkei dagegen fand ich ein wenig seltsam. kurze zwischenstopps bei denen lebensweisheiten serviert wurden. nun gut, so ein film kann auch nicht ewig gehen, aber das war mir etwas zu schnell und zu platt.

werde das buch mal auf meinen wunschzettel setzen, vielleicht ist gerade der zweite teil dort ausführlicher…

0

aufgelesen

by

aufgelesen

günther anders zum dritten

Wir sind invertierte Utopisten. Dies also ist das Grund-Dilemma unseres Zeitalters: Wir sind kleiner als wir selbst, nämlich unfähig uns von dem von uns selbst Gemachten ein Bild zu machen. Insofern sind wir invertierte Utopisten: Während Utopisten dasjenige, was sie sich vorstellen, nicht herstellen können, können wir dasjenige, was wir herstellen, nicht vorstellen.

(aus: Die atomare Drohung)

1 2 12 13 14 15 16 17