Categotry Archives: Philosophie

0

orte der worte

by

nachdem ich letzte woche 3 volle tage arbeiten war und gestern irgendwie nix für meine examensarbeit gemacht habe, ging es heute nur sehr schleppend voran. wieviel man doch in vier tagen vergißt … dafür hatte ich heute zum ersten mal das erlebnis, punkt neun uhr mit einem pulk von menschen kurz nach öffnung in die bibo zu strömen, wird wohl nicht so schnell wieder vorkommen. hab es dafür auch nur bis 17 uhr ausgehalten. leider war auch niemand meiner persönlichen bibo-connection in reichweite, sodass ich sogar allein kaffeetrinken musste … sei es drum. für morgen ist der kaffee gesichert 🙂

0

beispiel 2: der andere – der mann im park

by

sartre/das sein und das nichts: „ich befinde mich in einem öffentlichen park. nicht weit von mir sehe ich einen rasen und längs des rasens stühle. ein mensch geht an den stühlen vorbei. ich sehe diesen menschen, ich erfasse ihn gleichzeitig als einen gegenstand und als einen menschen. was bedeutet das? was will ich sagen, wenn ich von diesem gegenstand behaupte, dass es ein mensch ist?“

0

status examensarbeit

by

zeilenabstand: 1,5, incl. einer seite literatur, unformatierte überschriften ;bisher: 18 seiten // zweiten gutachter endlich unterschreiben lassen (prof. rentsch) // thema schon fast im prüfungsamt (hätte schon vor weihnachten dort sein müssen) // ausleihe des jahrbuchs, band 2, von arbeitskreismensch in die wege geleitet // band drei immer noch nicht greifbar

0

status examensarbeit

by

unformatierte überschriften, einzeilig, incl. einer extraseite literaturliste:

insgesamt 9 seiten

inhaltlich: existenzphil, existenzialismus, ein wenig zu sartre und der franz. ausgangssituation, theorie des strukturalismus und der dekonstruktion (alles noch in den kinderschuhen)

wieder einen artikel zu den methoden der phil von prof. rohbeck gefunden 🙂 muß mir unbedingt die jahrbücher bestellen, nur weiß ich noch nicht so recht wo *blödblödblöd*

1 2 3 4 5 6