stadtschreiber dresden

tine schrieb:

Der neue Stadtschreiber steht fest

Der Lyriker Christoph Wilhelm Aigner wird neunter Stadtschreiber in Dresden…und löst damit Andreas Schendel vom Vorjahr ab…von 48 Bewerbern überzeugte der gebürtige Oberösterreicher die unabhängige Jury.

via Amtsblatt 5/2004

bereits beim webloggerfrühstück haben wir darüber gesprochen. die noch offenen fragen: was macht ein stadtschreiber? wo wohnt er?

in der stellenausschreibung steht das dazu:

Um die Stelle eines/einer „Stadtschreibers/Stadtschreiberin“ in Dresden für 2004 können sich ab sofort deutschsprachige Autorinnen und Autoren bewerben, die sich auf Wechselseitigkeiten von Literatur und urbanem Raum einlassen wollen und ih-ren Lebensmittelpunkt nicht in Dresden haben. (…) Stifter und Organisatoren erwarten, dass der/die Stadtschreiber/in die Zeit weitge-hend in Dresden verbringt, die literarischen Traditionen dieser Kulturstadt bereichert und durch eigene Veranstaltungen der Bedeutung von Sprachkultur und Literatur Impulse verleiht. Die Eröffnungs- sowie Abschlusslesung erfolgt im Rahmen des Sti-pendiums. (…)

ob er nun wirklich auf dem weißen hirsch wohnt, habe ich leider nirgendwo gefunden 🙁 und die tätigkeitsbeschreibung ist auch recht schwammig. schauen wir, was wir von ihm noch lesen/hören werden 🙂