dienstag, vor 16 uhr. ich hetze von der arbeit an die uni, um pünktlich 16 uhr -wie abgesprochen- bei meinem prof zu sein. (er wollte sich eine stunde für mich und meine examensarbeit zeit nehmen) naja, bis 10 vor fünf gehe ich den gang auf und ab und warte und warte und warte. er entschuldigt sich zehnmal, dass er mich hat warten lassen und so. ich erhoffe mir tipps und verbesserungsvorschläge für meine examensarbeit. nichts davon. er sagt mir, dass er mein thema sehr gut findet. nach zehn minuten verabschiede ich mich, mit der gewißheit, alles so zu machen, wie ich das will. und nicht mehr hinzugehen.

natürlich kann ich jederzeit wieder vorbeikommen oder ihm ein exposé schicken, über das wir dann -wieder eine stunde lang?- reden …

na, wenigstens hat er mich mal wieder gesehen, wo ich jetzt nich mehr zu seinen seminaren gehe *g*