europa

Stellen wir uns vor, in Europa werde demnächst ein Referendum über reproduktives Klonen anberaumt, bei dem sich die Bürger zu diesem kontroversen Thema äußern sollen. Dazu würde den Hunderten Millionen Bürgern einer erweiterten Europäischen Union ein fünfhundertseitiges molekularbiologisches Lehrbuch zugesandt. Hinzu käme ein Dutzend Abhandlungen, die das Überschreiten des auf dem Alten Kontinent praktizierten therapeutischen Klonens befürworten oder ablehnen.

Die empörte Reaktion des Durchschnittswählers kann man sich leicht vorstellen: ?Wir sollen wohl veralbert werden? Ich bin nicht imstande, mit Sachkenntnis abzustimmen.? Genau dasselbe gilt heute für diesen Verfassungsvertrag, aber niemand sagt es.

paul virilio in der zeit
via pickings