Ich habe mal wieder bei einem MOOC mitgemacht, dem COER17. Es ging um OER, also Offene Bildungsressourcen. Zugegeben: es war ein Heimspiel und ich habe nicht wirklich viel Zeit investiert – in den 4 Kurswochen etwa 15 Minuten pro Woche. Da ich vor einigen Jahren schonmal am COER teilgenommen habe, hat mich vor allem die Neubearbeitung interessiert. Es sind viele neue Videos gedreht worden und der Focus liegt ganz klar auf den Lizenzen und dem Umgang damit. Das ist sicherlich für Neulinge ganz nützlich und hilfreich. Das Forum finde ich mehr als umständlich, denn man kann keine echten Diskussionen führen, auch wird eine Vernetzung sehr stark erschwert. Für mich ist der „Gewinn“ aus dem Kurs deshalb eher nicht sonderlich groß, aber immerhin habe ich durchgehalten 😉