Ganz besonders erstaunt hat mich übrigens, dass man 7 Uhr in der Frühe im örtlichen „DB Service Store“ einen durchaus trinkbaren Kaffee bekommen kann.

c2

c1

(Zur Reihe „Bahnhöfe in Dresden/Sachsen,

im alten Weblog – muss die Links hier im neuen auch mal wieder zusammenstellen #to do)