1

#slowedchatde ethische Urteilsbildung

26. Juli 2018 by

Zur Zeit ist Sommerpause beim Edchatde. Während dieser Sommermonate probieren wir ein anderes Format aus: Slowedchat. Beim regulären Edchat kann ich zur Zeit nicht dabei sein, weil ich da meist die Kinder ins Bett bringe oder den Tag nachbespreche, o.ä. Deshalb kommt mir dieses neue Format sehr gelegen: drei Mal in der Woche gibt es eine Frage zu einem bestimmten Thema. In der letzten Woche ging es um ethische Urteilsbildung in allen Fächern.

Es folgt eine Zusammenfassung:

F1: Welche ethischen Probleme treten in deinem Unterricht auf (von Schülern gebracht oder aus deinen Themen heraus)? Nenne gern konkrete Beispiele. #SlowEDchatDE #EDchatDE

Das interessierte mich natürlich besonders, da ich immer denke, eigentlich wäre es schon komisch, wenn die Schülerinnen und Schüler nur bei mir im Unterricht ethische Fragen diskutieren würden. Als Beispiele kamen unter anderem Mist von zu Hause, hohe (unangemessene) Berufsziele, Übernimmt der Entdecker eines Naturgesetzes die Verantwortung für die Folgen? Thema Kernphysik, Kernwaffen, Wasserstoffbombe. Lässt sich heute auch auf das web übertragen: Filterblase etc., Personalentlassung, Ungleichheit, Armut, Ressourcenverteilung, Mülltrennung, nachhaltiges Leben.

F2: Wie wird in deinem Unterricht über moralische Probleme diskutiert? Gibst du ihnen Raum/Zeit, hat die Diskussion Struktur, wie moderierst du sie? ‪#SlowEDchatDE #EDchatDE‬

Je nach Fach wird diesen Diskussionen mehr oder weniger Raum gegeben (was ich völlig ok finde). Eine Kollegin schrieb, dass sie die Diskussionen stark lenkt, da es für die Schüler meist nur schwarz und weiß gibt. Eine andere schrieb, dass sie Provokationen und Meinungen oft auch bewusst stehen lässt, da sie in anderen weiter arbeiten. Diese beiden Erfahrungen habe ich auch bereits gemacht. Neulich sagte jemand zu mir (allerdings in einem anderen Kontext): „egal was ich sage, auch wenn die Person xy noch so cool tut, Worte treffen und entfalten ihre Wirkung. Sie arbeiten.“ Ich versuche das immer mehr zu beherzigen und bewusst zu nutzen.

F3: Welche Hilfestellungen, Anregungen wünschst du dir bzgl. ethischer Urteilsbildung in allen Fächern (von den Fachkollegen, von Fortbildnern, etc.)? ‪#SlowEDchatDE #EDchatDE‬

Dazu hat niemand was geschrieben. Vielleicht war die Frage zu unkonkret oder es gibt einfach keine Wünsche. Je nach dem, wie ich zeitlich dazu komme, schreibe ich vielleicht mal noch was dazu hier im Blog.

Vielen Dank an Anja, EvaLie, Martin, Oliver und Bettina fürs Mitmachen!

Diese Woche geht es übrigens um Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

 

One Response to #slowedchatde ethische Urteilsbildung

  1. Oliver Tacke

    Ich selbst habe tatsächlich das Thema Moral/Ethik kaum aktiv in die Lehre an der Uni eingebracht. Bei einigen Themen lag es nahe (z. B. Personalwirtschaft und Personalführung) und war dann auch automatisch dabei. Bei anderen Themen hätte das sicher auch gut getan, aber so weit war ich vermutlich selbst noch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.