Categotry Archives: Ethik-Unterricht

0

Thema:Gerechtigkeit

by

aphorismen (z.b. Gerechtigkeit ist nichts anderes als der Vorteil des Stärkeren. – Thrasymachos)
– Wolfgang Kersting – Recht, Gerechtigkeit und demokratische Tugend – Abhandlungen zur praktischen Philosophie der Gegenwart (inhalt des buches, kaufen)

– barbara brüning (hrsg.) – Ethik, Sekundarstufe II, Gemeinschaftsausgabe, Recht, Gerechtigkeit, Menschenrecht (kaufen)

– das thema im ethikunterricht

juma- texte zum thema (Ein-Stunden-Expeditionen in den Abgrund – Ehemalige Häftlinge und Lehrer führen 50 Jahre nach der Befreiung Schulklassen durch das KZ Dachau; Jugendliche im Gefängnis; Eine Frau, dein Freund und Helfer – Immer mehr Mädchen wollen Polizistin) werden

Der Sophist Kallikles über Recht und Gerechtigkeit

– Gottes Gerechtigkeit (bibelstellenzum thema gerechtigkeit)

begründung und inhalte des themas recht und gerechtigkeit in der 13. klasse in hessen (gymnasium)

zum ewigen frieden von kant (volltext)

– was sekundäres zu kants „zum ewigen frieden“

– Hintergrundinformationen zum Thema: Warum bestraft die Gesellschaft?

– material bei zum (klasse 12, ethik, sachsen)

0

ethikunterricht in sachsen

by

zu diesem thema gab es eine diskussionsrunde im st. benno, dass in der sendereihe „mut zur freiheit“ bei dresden fernsehen ausgestrahlt wird.

sendetermine: 25.1.: 18-18:45 und 22:30-23:15 außerdem 26.1.: 20:45-21:30

mit dabei: prof. rohbeck, ein schüler vom st. afra, frau koch (lehrerin und fürs referendariat zuständig), frau krögor (comenius institut, bastelt am neuen lehrplan)

war gestern bei der aufzeichnung. für mich leider keine neuen erkenntnisse. war aber interessant zu sehen, WIE fernsehen gemacht wird 😉

0

status examensarbeit

by

30 seiten, 100 fußnoten, donat zitiert 🙂

hab heute was zu sartre geschrieben *G* zu dick aufgetragen?

„Die einzigen, losgelösten biographischen Daten, die hier angeführt werden, sollen die seiner Lebens sein: Sartre lebte von 1905 bis 1980. Wissenschaftler haben errechnet, dass er in diesen 75 Jahren durchschnittlich 30 Seiten täglich geschrieben hat. Da Sartre nicht nur immens viel geschrieben, sondern auch gelesen hat, ist es nahezu unmöglich, alle Verweisungshorizonte transparent zu machen. Beide Aspekte machen Sartre zu einem scheinbar unerschöpflichen Quell intellektueller Herausforderung.“

0

beispiel 2: der andere – der mann im park

by

sartre/das sein und das nichts: „ich befinde mich in einem öffentlichen park. nicht weit von mir sehe ich einen rasen und längs des rasens stühle. ein mensch geht an den stühlen vorbei. ich sehe diesen menschen, ich erfasse ihn gleichzeitig als einen gegenstand und als einen menschen. was bedeutet das? was will ich sagen, wenn ich von diesem gegenstand behaupte, dass es ein mensch ist?“

0

status examensarbeit

by

zeilenabstand: 1,5, incl. einer seite literatur, unformatierte überschriften ;bisher: 18 seiten // zweiten gutachter endlich unterschreiben lassen (prof. rentsch) // thema schon fast im prüfungsamt (hätte schon vor weihnachten dort sein müssen) // ausleihe des jahrbuchs, band 2, von arbeitskreismensch in die wege geleitet // band drei immer noch nicht greifbar

0

Didaktik Ethik/Philosophie

by

Forum für Didaktik der Philosophie und Ethik

gute und viele links, vorstellung des projektes, liste von büchern zum thema (allerdings ohne amazon-link dahinter … das wär doch ne idee), vorschau der themen in der ZDPE (zeitschrift für didaktik der philosophie und ethik) – will mir vielleicht jemand ein abo sponsorn? 😉 -, studien- und prüfungsordnungen deutscher hochschulen und natürlich sind auch die jahrbücher dabei, allerdings steht dort, dass band drei im frühjahr 2002 erscheinen soll…. ist wohl’n tippfehler (morgen, ja morgen geh ich zur sekretärin und frage, wo ich die bände zwei und drei herkriege. wirklich)

1 2 4 5 6 7 8 9