Categotry Archives: sonstwas

0

kleine Anmerkung

by

Ich habe allen Beiträgen den Status privat verpasst. Nach und nach werde ich die alle durchschauen, ordentlichen Kategorien zuordnen, taggen und teilweise wieder freischalten. Das dauert noch ein Weilchen, da ich seit Ende August kein echtes Internet und viel Arbeit habe…

0

gelesen: Max Frisch – Homo Faber

by

„Ihre Vermutung, ich sei traurig, weil allein, verstimmte mich. Ich bin gewohnt, allein zu reisen. Ich lebe, wie jeder wirkliche Mann, in meiner Arbeit. Im Gegenteil, ich will es nicht anders und schätze mich glücklich, allein zu wohnen, meines Erachtens der einzigmögliche Zustand für Männer, ich genieße es, allein zu erwachen, kein Wort sprechen zu müssen. Wo ist die Frau, die das begreift? Schon die Frage, wie ich geschlafen habe, verdrießt mich, weil ich in Gedanken schon weiter bin, gewohnt, voraus zu planen. Zärtlichkeiten am Abend, ja, aber Zärtlichkeiten am Morgen sind mri unerträglich, und mehr als drei oder vier Tage zusammen mit einer Frau war für mich, offen gestanden, stets der Anfang der Heuchelei, Gefühle am Morgen, das erträgt kein Mann. Dann lieber Geschirr waschen!“

#großartigesZitat

0

eine neue ZEIT

by

heute verteilt die ATTAC, globalisierungskritische Organisation, eine alternative ZEIT in verschiedenen deutschen Städten. In der auf einen Tag im Mai 2010 datierten Zeitung finden sich nur gute Nachrichten: Klimasünder zahlen riesige Strafen, Geld wird gleichmäßiger verteilt, OPEL in Belegschaftshand, etc. Dabei wird die „beliebteste Wochenzeitung der Mittelschicht“ perfekt kopiert. http://www.die-zeit.net/

Wer nicht in einer größeren Stadt wohnt und zufällig ein Exemplar ergattert, kann sich die einzelnen Seiten auch als pdf runterladen: http://www.die-zeit.net/pdf.php

ein wenig zu den Hintergründen bei der taz:  „Eine Zeit, die ihrer Zeit voraus ist“

0

Tierwelt

by

ein tierisches Wochenende liegt hinter mir: ich mache für Franz zur Zeit ständig irgendwelche Hühner, Enten, Hunde, Katzen, Hahne (Hähnchen?), Schweine, Bienen etc. nach. Heute außerdem gesehen: Hirsche, Rehe, Graureiher, Fischotter, Wildkatze, Waschbären und Mufflons.

Pflanzen können da ja überhaupt nicht mithalten.

1 2 3 4 5 6 11 12