Ich mag Barcamps. Sie bieten viele Möglichkeiten, das Wissen der vielen Menschen anzuzapfen, das sie sonst für sich behalten würden. Es gibt viele gut geplante Pausen, in denen man ins Gespräch kommen kann. Sie frustrieren ein wenig, weil man nie alles, was man hören/sehen/erleben möchte, besuchen kann, weil so viel parallel liegt. Die Schwelle, jemanden hinterher darauf anzusprechen, ist aber sehr gering.

Im Vorfeld des letzten Barcamps überlegte ich, bei wie vielen ich inzwischen war. Ich habe leider nicht zu allen einen Blogpost geschrieben.

Mit dem OERCamp in Lübeck habe ich also das Dutzend in 10 Jahren voll gemacht. Mal sehen, was noch kommt 🙂