Categotry Archives: digitalWorkflow

0

Unterrichtsvorbereitung mit Evernote

by

Seit Beginn des Schuljahres arbeite ich sehr intensiv an der Papierreduktion. Das wichtigste Tool für mich ist dabei Evernote. Das habe ich sowohl auf dem iPad als auch auf meinem Laptop installiert. (Onenote habe ich auch auf dem Laptop, da ich es aber nicht auf dem iPad habe, fällt es zum sinnvollen Arbeiten weg.) ich will ein wenig berichten, wie ich damit arbeite.
So sieht es für dieses Schuljahr aus:

IMG_0343
Ich habe 4 Ethikgruppen und 4 Geographieklassen/-Kurse. Außerdem habe ich noch ein Notizbuch „Organisatorisches“ für Termine, einen Plan für jede Woche, etc. Diese Wochenübersicht hilft mir, den Überblick zu behalten. Ich habe Quando! ausprobiert, das ist mir aber zu unflexibel.

IMG_0348
Für jede Stunde oder Doppelstunde (DS) lege ich eine Seite an. Sie bekommen Tags: das Fach, die Klassenstufe, das Thema der Einheit und manchmal noch Besonderheiten, z.B. #Abivorbereitung. Dadurch kann ich mir recht schnell alle Stunden einer Einheit oder eines Themas anschauen. Außerdem ist die Suche von Evernote super – es findet auch Worte in Fotos, pdfs und wohl auch in handschriftlichen Notizen. Letzteres habe ich noch nicht ausprobiert.IMG_0345

Meine Unterrichtsvorbereitung ist fast (!) so ordentlich wie im Referendariat … Ich unterteile verschiedene Phasen (diese Überschriften schreibe ich in der Oberstufe zur besseren Übersicht an die linke Tafelseite), Arbeitsaufträge schreibe ich auch in meine Stundenplanung. (In Geo oft genauer als in Ethik) Das iPad liegt während der Stunde auf meinem Tisch, ich schaue gelegentlich drauf. Tafelbilder /Schaubilder / zu erwartende Lösungen kopiere ich unter meine Tabelle in die Stundenseite. Entweder ich zeichne sie an die Tafel oder ich hänge das iPad mit einem Adapter an den Beamer.
Eine normale Ethikstunde sieht so aus:

IMG_0351
(Über genau diese Stunde muss ich extra nochmal schreiben.)
Notizen, die ich während des Unterrichts mache – Planänderungen, etc. schreibe ich unten rein. Wenn ich zu Hause im WLAN bin, synchronisiert sich alles und ich habe denselben Stand auf dem iPad und dem Laptop. Da ich nur zu Hause im WLAN unterwegs bin, in der Schule aber nicht, habe ich mir den EvernotePremiumAccount zugelegt. So kann ich auf alle Notizen offline zugreifen.
Manchmal richte ich während der Vorbereitung oder während einer Unterrichtsstunde in der Schule Checkboxen mit Aufgaben, die ich erledigen muss (z.B. Text kopieren, Termine absprechen), ein. Diese habe ich über eine festgelegte Suche immer im Blick. (Momentan gehe ich aber dazu über, Aufgaben ohne Kontext in einem anderen Programm zu schreiben. Auch dazu an anderer Stelle mehr.)

Nützliche Tipps zur Optimierung der Arbeit mit Evernote hole ich mir übrigens vom Weblog „Evernote für Pfiffige„.

0

Doodle, neuer Versuch

by

Heute habe ich die diesjährige Doodle-Terminabstimmung zur Besprechung der Präsentationsprüfungsthemen fürs Abi angelegt.
Letztes Schuljahr war ein Kritikpunkt, dass Schüler keine Bestätigung ihrer Termine erhielten und sie deshalb auch nicht als bindend ansahen. Habe dieses Jahr für jeden Termin 2 Menschen zugelassen (und auch so erklärt): je einen Schüler und mich. Wenn ich mich dazu eintrage, ist der Termin bestätigt. Bin gespannt, ob es angenommen wird.

0

Ipad-App: Kreuzworträtsel

by

Für meinen Geographieunterricht suchte ich nach einer Möglichkeit, einfach und schnell ein Kreuzworträtsel zu erstellen. Ich weiß noch, wie aufwändig die Erstellung im Referendariat mit Tabellen und unsichtbaren Rahmen in Word war. Da ich mir das ersparen wollte, suchte ich nach einer effektiveren Variante und fand sie in „Make My own Puzzles“ von Jeff Lowry (kostet 1,69€).
Es ist damit recht einfach, ein Kreuzworträtsel und Suchsel zu erstellen. Die app erklärt sich weitgehend selbst und ist auf das nötigste reduziert. Ich speichere alles als PDF und schick es in die Dropbox, direkter Ausdruck geht wohl auch, habe ich aber nicht getestet.

20130309-181951.jpg

1 2 3 4 5